Klettern und Parkour

 

Bouldern ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe.

Seit den 1970er Jahren ist das Bouldern eine eigene Disziplin des Sportkletterns und hat vor allem seit den 1990er Jahren eine rasante Entwicklung erlebt. Bei den Kletterweltmeisterschaften 2001 in Winterthur war die Disziplin erstmals an einer Weltmeisterschaft präsent.

 

Klettern, Freeclimbing, Sportklettern oder Climbing (wie auch immer man es nennen mag) hat sich seit langem zu einer etablierten Breitensportart entwickelt. Eine Kletterroute besteht aus Tritten und Griffen der gleichen Farbe. Alle Altersklassen, von Mini bis Senior, sind mit Freude und Energie an den Kletterwänden anzutreffen.

 

Parkour leitet sich ab vom französischen Begriff „parcours du combatant", dem klassischen Hinderniskurs beim Militärtraining. Auch bei der Sportart Parkour muss der Traceur (der Läufer) eine Strecke mit Hindernissen möglichst schnell und effizient meistern, allerdings befinden sich diese nicht in der freien Natur, sondern im alltäglichen Großstadtdschungel.

In den Weidäckern 8

D-88171 Weiler-Simmerberg

Tel.: 0 83 84 - 16 65

Fax: 0 83 84 - 82 12 89

ungerbaugmbh@t-online.de

www.unger-bau-gmbh.de

 

© Copyright 2018 Unger Bau GmbH   Webdesign: Creativ Studio Allgäu

Referenzen: